Eichen­prozessions­spinner

Gefährliche Raupen

Gefahr für die Eichen und den Menschen

Die Raupen des Eichen­prozessions­spinners (EPS) führen zur Entlaubung befallener Bäume und beim Menschen löst die Berührung der Brennhaare allergische Reaktionen aus. Das können wir vermeiden! Lassen Sie sich beraten.

Baumpflege Pieper übernimmt als geschultes Team die Bekämpfung von EPS befallenen Eichen im Raum Hamburg und Umgebung.

Kontakt aufnehmen

Gefährdung das ganze Jahr

Der Gefährdungszeitraum erstreckt sich über das gesamte Jahr. Denn die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners reichern sich nicht nur in der Umgebung ehemals befallener Eichen (Unterholz, Bodenbereiche) an. Alte Gespinstnester können ihre schädliche Wirkung auch noch nach Monaten und Jahren entfalten und über Luftverwehungen verbreiten.

Eine sinnvolle Bekämpfung der Raupen ist nur durch die mechanisches Entfernung, zum Beispiel mit der Absaugmethode möglich. Die abgesaugten Raupen und Gespinste werden anschließend fachgerecht entsorgt.

Eichenprozessionsspinner

Rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen gerne für eine Vorortbesichtigung zur Verfügung. Unsere Notfallbereitschaft garantiert eine unkomplizierte Abwicklung.

Kontakt aufnehmen